Verrückt? Na und!

Logos von Irrsinnig menschlich e.V. Barmer GEK und Stadt Gelsenkirchen.

Die Aufklärungsinitiative Jugendliche seelisch stärken.

Im Rahmen der Aufgaben der Präventionsfachstelle für seelische Gesundheit beteiligt sich der NIENHOF e.V. an der Aufklärungsinitiative "Verrückt? Na und!. 

In Kooperation mit Irrsinnig menschlich e.V. und der BARMER GEK - Deutschland richtet sich das Projekt an Schulen, Einrichtungen für Jugendliche und alle Interessierten.

Weiterführende Links, Flyer (pdf) und unser aktuelles Plakat finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Kleiner Roter Leitfaden, Orientierungshilfe und mögliche Veranstaltungsinhalte

Resilienz fördern durch Soziale Netzwerke

  • Beziehungen aufbauen
  • Vereinbarungen treffen
  • Gruppenbildung und Teamarbeit
  • Miteinander reden
  • neuen Herausforderungen begegnen

Mit Stress umgehen - im Gleichgewicht bleiben

  • Stressfaktoren und Reaktionen / Hintergrundinfos
  • Persönliche Stressoren erkennen
  • Coping-Strategien finden
  • Unterstützungsressourcen mobilisieren
  • sich Hilfe holen lernen
  • Gruppenunterstützung
  • Vertrauen und Entspannungsübungen
  • Schutzmaßnahmen

Mobbing - Prävention und Handlungsstrategien

  • Hinsehen statt Wegsehen / Hintergrundinformationen
  • Gründe und Formen von Mobbing erkennen
  • die Dinge beim Namen nennen
  • über Mobbing sprechen lernen
  • Problemlösekompetenz entwickeln
  • Kultur, Identität und psychische Gesundheit

Rückgrat für die Seele - Umgang mit Verlust und Trauer

  • Verlust und Trauer verstehen / Hintergrundinformation
  • Veränderungen, Gefühle und Reaktionen erkennen
  • Bewältigungsstrategien erarbeiten
  • sich und anderen helfen
  • auf Hilfesuchende reagieren
  • Trauerrituale

Seelische Krisen und Psychische Störungen verstehen

  • Hintergrundinformationen (Ängste, Depression, Essstörung, Bipolare affektive Störung, Schizophrenie usw.)
  • Krisen und Störungen verstehen lernen
  • Respekt, Tolerant, Anders sein
  • Etikettierung und abweisendes Verhalten
  • Hilfe suchen - Unterstützung bekommen
  • von Angesicht zu Angesicht / Expertenbefragung

Leitfaden zur Prävention von Selbstverletzung und Suizid

  • Depression und Suizid
  • Suizidforen
  • Selbstverletzung und Autoaggression
  • die Rolle der Alltagswelten (Einrichtungen des Erziehungs-, Bildungs- und Gesundheitswesens) in der Suizidprävention
  • Signale erkennen, verfolgen und darauf reagieren
  • die Bedeutung von Peerprogrammen und externen Partnerschaften
  • Umgang mit Krisensituationen
  • Risikoeinschätzung
  • Nachsorgeplan

Handlungsansätze für Planung und Management zur Förderung psychischer Gesundheit in Organisationen des Erziehungs-, Bildungs- und Gesundheitswesens

  • Psychische Gesundheit – Definitionen, Beeinträchtigungen und Schutzfaktoren
  • Unterstützung und Vorbereitung von Lehrkräften, Erziehungs- und Betreuungspersonal
  • Herausforderungen im Umgang mit psychischer Gesundheit
  • Umgang mit Krisensituationen, Entwicklung von Handlungsplänen
  • Situationsanalysen für Lehr- und Erziehungspersonal, Eltern, Jugendliche

 

Die Info- und Aufklärungsmaterialien:

Wollen Sie das Projekt für Ihre Schule oder Einrichtung buchen? Rufen Sie uns an oder senden Sie ein E-Mail an praevention@nienhof.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Verrück? Na und! oder bei unseren Ansprechpartnern.